Grundzüge der Oberflächentechnik – M. Sc.

 

Durch theoretische Grundlagen sowie die praktischen Tätigkeiten sind die Studierenden nach Absolvierung der Veranstaltung in der Lage verschiedene Oberflächenbeschaffenheiten für eine vorgegebene Anwendung auszuwählen und oberflächentechnische Untersuchungsergebnisse zu bewerten. In wöchentlichen Praktika lernen die Studierenden verschiedene oberflächentechnische Verfahren und Prüfmethoden kennen und sind anschließend in der Lage, diese anzuwenden. Weiterhin wird die Veranstaltung durch eine Übung und eine Vorlesung begleitet.

Die Veranstaltung umfasst unter anderem Themen, wie die Entstehung einer technischen Oberfläche, Oberflächenmorphologie und –analytik sowie Grundlagen der Beschichtung (Werkstückvorbehandlung, Elektrochemie/Galvanotechnik, Gasphasenabscheidung)

Die Prüfung des Wissenstandes wird schriftlich stattfinden. Eine Anmeldung muss sowohl im Campus, als auch noch beim Ansprechpartner eingegangen sein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.campus.rwth-aachen.de

Klausur: 90 Min. (Materialwissenschaftler 120 Min.)

Vorlesung/Übung/Praktika: 7 SWS

Credit Points: 8

Turnus: einsemestrig, SS

Ansprechpartner(in):

Dipl.-Ing. Jana Pöpperlová