Kontinuierliches Gießen - M.Sc.

 

In dieser Veranstaltung lernen die Studierenden den Stranggussprozess aus verschiedenen Perspektiven kennen.
Neben dem Stahlstrangguss, welche mit den Grundlagen der Erstarrung den Kern der Veranstaltung darstellt, werden auch Nichteisen-Prozesse behandelt. Weiterhin werden die verschiedenen Anlagen- sowie Produkttypen praxisnah thematisiert.
Die Studierenden lernen neben den theoretischen Grundlagen auch wichtige Stellgrößen des Stranggießprozesses sowie deren Wechselwirkungen kennen und qualitative Aussagen über deren Zusammenhänge zu treffen.

Die Vorlesung wird von Prof. Senk sowie externen Dozenten aus der Industrie gehalten, sodass verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden.

Die Übung dient zur Vertiefung der erlernten Inhalte. Dazu werden Beispiele gegeben, Modelle vorgestellt sowie Rechnungen genutzt.

Bestandteile

Klausur: 120 Min, in Abhängigkeit von der Anzahl der Studierenden wird als Zweit- bzw. Drittprüftermin auch eine mündliche Prüfung angeboten

Credit Points: 8

Turnus: einsemestrig, WS

Ansprechpartner(in): Svenja Kurenbach

Externe Dozenten: bisher wechselnd

- Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (Herr Dr. Kemper und Herr Dr. Bolender)

- SMS group GmbH (Frau Dr. Hüllen und Herr Dr. Wans)

- Prosimet SpA (Herr Eckhardt)

- MAGMA Gießereitechnologie GmbH (Herr Koldorf)


Besonderheiten
-Exkursion zu HKM

+ 1 weitere bei angemessener Teilnehmerzahl