Fundamentals of Fracture Mechanics

Ansprechpartner

Telefon

work
+49 241 80-25429

E-Mail

E-Mail
 

Bruchmechanische Methoden gehören zu den etablierten Ansätzen zur Sicherheitsbewertung von mechanisch beanspruchten Bauteilen. Im Rahmen der Vorlesung werden die verschiedenen bruchmechanischen Konzepte vorgestellt und hinsichtlich ihrer Aussagekraft bewertet. Darauf aufbauend werden methodische Ansätze vorgestellt, um auf Grundlage der Bruchmechanik Anforderungen an die Werkstoffzähigkeit zur Gewährleistung eines sicheren Bauteileinsatzes herzuleiten. Neben der Betrachtung quasistatischer Belastungsszenarien erfolgt auch eine Fokussierung auf den Fall einer Ermüdungsbeanspruchung, weil gerade der Ermüdungslastfall für viele moderne Bauteile der für die Bauteilauslegung maßgebliche ist.

Das Lehrangebot umfasst Vorlesungen, Übungen (zum Teil mit externen Dozenten aus der Industrie) sowie praktische Versuche in Kleingruppen zur bruchmechanischen Kennwertermittlung. Fundierte Mechanikkenntnisse sind grundsätzlich hilfreich, allerdings keine zwingende Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am Modul.