Direct hot rolled dual phase weathering steel

  • Warmgewalzter wetterfester Dualphasenstahl

Allam, Tarek; Bleck, Wolfgang (Thesis advisor); Zander, Brita Daniela (Thesis advisor)

Aachen : Publikationsserver der RWTH Aachen University (2016)
Doktorarbeit

Dissertation, Aachen, Techn. Hochsch., 2016

Kurzfassung

Neue Legierungskonzepte zur Entwicklung warmgewalzter wetterfester Dualphasen-stählen werden vorgeschlagen, die zum einen gute mechanische Eigenschaften und zum anderen erhöhten Widerstand gegen atmosphärische Korrosion aufweisen. Die neuen Konzepte enthalten im Wesentlichen die Legierungselemente, welche den atmosphärischen Korrosionswiderstand (Cu, Ni, P und Cr) verbessern und die Einstellung vom Dualphasengefüge beim Warmwalzen (C, Mn and Si) ermöglichen. Darüber hinaus werden Nb- und Nb-Mo-Zugaben verwendet, damit durch thermomechanisches Walzen die mechanischen Eigenschaften gezielt angepasst werden können.Experimente zur thermomechanischen Behandlung wurden im Labormaßstab durchgeführt mit dem Ziel, die Prozessparameter und die Kühlstrategie für die angestrebten Gefüge auszulegen. Die optimalen Prozessparameter wurden vom Labormaßstab in den Pilotmaßstab überführt, um die warmgewalzten Bleche für die weiterführenden Untersuchungen herzustellen. Die Gefüge wurden charakterisiert und die mechanischen Eigenschaften mittels Zug-, Lochaufweitungs- und Biegeversuchen ermittelt. Das atmosphärische Korrosionsverhalten der neuen wetterfesten Dualphasenstähle wurde unter beschleunigt zyklischer Korrosionsprüfung charakterisiert und mit einem Referenz-Dualphasenstahl verglichen. Die entwickelten wetterfesten Dualphasenstähle erreichen eine Zugfestigkeit in der Höhe von 730-940 MPa kombiniert mit einer Gleichmaßdehnung von 11-14%. Ihre Korrosionsrate (unter beschleunigter Korrosionsprüfung) beträgt ca. 0.26 µm/Woche, was mit wetterfestem Stahl (0.22 µm/Woche) vergleichbar und ca. 40% geringer als beim Referenz-Dualphasenstahl (0.42 µm/Woche) ist.

Einrichtungen

  • Lehrstuhl für Werkstofftechnik der Metalle und Institut für Eisenhüttenkunde [522110]
  • Fachgruppe für Materialwissenschaft und Werkstofftechnik [520000]
  • Lehrstuhl für Korrosion und Korrosionsschutz [522710]

Identifikationsnummern