Erfolgreiche Habilitation von Frau Dr. Wenwen Song

20.01.2021
  Foto Dr. Song Urheberrecht: © Song/IEHK

Am 20.01.21 konnten die Mitarbeitenden des IEHK einem spannenden Vortrag lauschen: Dr. Wenwen Song hielt vor einem digitalen Publikum von über 80 Teilnehmern ihren Habilitationsvortrag mit dem Thema “advanced materials for automotive applications“.

In ihrem 45-minütigen Vortrag gab Dr. Song einen Überblick über den steigenden Bedarf an fortschrittlichen Werkstoffen, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Dabei wurden insbesondere die Werkstoffinnovation, die Prozessgestaltung sowie die Eigenschaftsverbesserung angesprochen. Als Beispiel wurde ihre eigene Forschung (Stahl-Innovationspreis 2018, Berlin) zu Al-legierten, hochfesten Leichtbaustählen vorgestellt. Abgerundet wurde der Vortrag durch einen Einblick in die Materialrecyclingstrategien und Kreislaufwirtschaft der modernen Werkstoffe, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden: Dr. Song zeigte am Beispiel des Kontaminationselementes Kupfer, dass man das Ausscheidungsverhalten derartiger, eigentlich unerwünschter Bestandteile des Stahls nutzen kann, um eine Festigkeitssteigerung zu erzielen. Folglich müssen diese Bestandteile im Recyclingprozess nicht aufwendig aus dem Stahlschrott extrahiert werden und man hat einen vollständigen Materiallebenszyklus im Sinne der Nachhaltigkeit.

Dr. Song promovierte bereits 2014 mit summa cum laude an der RWTH Aachen und leitet seit 2016 die Arbeitsgruppe “Nanostrukturierte Werkstoffe“; zudem ist Sie als Projektleiterin in diversen Großprojekten tätig. Dr. Song ist aber nicht nur in der Forschung, sondern auch in der Lehre erfolgreich: Sie wurde 2020 als RWTH Lecturer ausgezeichnet, ein Preis für herausragende Lehrtätigkeiten in Kombination mit guten Forschungsergebnissen.

Ein ausführlicherer Beitrag zu diesem Thema finden Sie hier im IEHK Blog.